Allgemeine Geschäftsbedingungen – Stadtführungen (AGB)

Die auf der Homepage vergangenundvergessen.de aufgeführten Touren werden auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeboten und erbracht.

Mit der Buchung erklärt der Kunde auch sein Einverständnis zu den hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine Buchung für eine der Touren gilt als verbindlich gemäß den hier angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sobald eine Buchung per Email oder Telefon von hamburg@vergangenundvergessen.de bestätigt wird. Sofern der Zeitraum zwischen Buchung und Tour-Start dies ermöglicht, erhält der Kunde auch bei telefonischer Buchung eine schriftliche Buchungsbestätigung.

Der Kunde hat das Recht, bei Verhinderung ersatzweise eine andere Person seine gebuchte Tour wahrnehmen zu lassen.

vergangenundvergessen.de ist berechtigt, die angebotenen Touren an geänderte Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel die Gruppengröße, Witterungsbedingungen, Jahreszeiten und Öffnungszeiten der Besichtigungsorte anzupassen.

Der Kunde kann gegenüber vergangenundvergessen.de keinen Rechtsanspruch auf die im Rahmen der Touren durch Dritte gebotenen Preisnachlässe und Rabatte geltend machen.

Die Bezahlung der Touren durch den Kunden erfolgt grundsätzlich vor Beginn der Führung, am vereinbarten Startort.

Eine Stornierung einer gebuchten Tour durch den Kunden muss schriftlich erklärt werden, per SMS an +49 (0)176-70042789 oder per Email an hamburg@vergangenundvergessen.de.

Bei Stornierung einer gebuchten Tour durch den Kunden bzw. bei Nichterscheinen werden nachfolgend genannte pauschalisierte Gebühren fällig:

  • Bis zum 14. Tag vor der Tour: keine Stornierungsgebühren
  • Ab dem 14. Tag vor der Tour 30% des Buchungsbetrages.
  • Ab dem 7.Tag vor der Tour 50 % des Buchungsbetrages
  • Ab dem 3.Tag vor der Tour 70 % des Buchungsbetrages
  • Am Tag der Tour vor Tourstart 90% des Buchungsbetrages
  • Bei Nichterscheinen des Kunden, also „No Show“ oder bei einer Stornierung nach dem vereinbarten Startzeitpunkt der Tour 100% des Buchungsbetrages. Dem Kunden bleibt für die Stornierungsgebühren der Nachweis vorbehalten, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

vergangenundvergessen.de hat das Recht, eine gebuchte Tour zu stornieren, im Einzelfall bis 24 Std. vor der Durchführung, wenn eine ggf. erforderliche und ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht zustande kommt, bis zum Tour-Start, wenn der vorgesehene Tourguide erkrankt ist oder die Wetterbedingungen extrem sind und die Tour-Durchführung gefährden. Der Buchungsbetrag wird in diesem Falle nicht erhoben. Bereits bezahlte Beträge werden in diesem Fall vollständig zurückerstattet.

Sollte eine Tour aus unvorhersehbaren Gründen, z.B. durch höhere Gewalt, Unglück, Witterungsbedingungen etc. während ihrer Durchführung abgebrochen werden müssen, so erhält der Kunde 50 % der geleisteten Bezahlung erstattet. Im Falle eines Abbruchs der Tour durch den Kunden hat dieser kein Recht auf Erstattung des Buchungsbetrages.

Kunden von vergangenundvergessen.de führen alle Touren stets auf eigene Gefahr durch. Die Haftung von vergangenundvergessen.de, seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ist auf grobe Fahrlässigkeit sowie Vorsatz begrenzt und in ihrer Höhe auf das Dreifache des Buchungspreises begrenzt. Ausgenommen von einer Haftungsbegrenzung sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von vergangenundvergessen.de oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen beruhen.

Mit der Bestellung einer Stadtführung erklärt sich der Nutzer ausdrücklich damit einverstanden, dass seine Daten im Rahmen von weiteren Informationen zu neuen Themen oder bei Aktualisierung der Inhalte im Wege einer gelegentlichen Information durch vergangenundvergessen.de genutzt werden können. Diese Zustimmung kann durch eine Mitteilung unter expliziter Nennung der zu löschenden Email – Adresse an vergangenundvergessen.de jederzeit widerrufen werden.

Mögliche Auseinandersetzungen diesen Vertrag betreffend unterliegen dem deutschen Recht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Shop (AGB)

Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit vergangenundvergessen.de.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

Ein bindender Vertrag kann auch bereits zuvor wie folgt zustande kommen:

  • Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt Ihrer Bestätigung der Zahlungsanweisung an PayPal zustande.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

  • Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.
  • Wir liefern nicht an Packstationen.

Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

  • Vorkasse
    Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.
  • Paypal
    Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

Gewährleistung und Garantien

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Shop.

Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/finden.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

AGB kostenlos erstellt mit Trusted Shops Rechtstexter in Kooperation mit Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte.