(Bunker-) Architektur?

„Des Führers gewaltige Bauten in Hamburg“, lautete die Schlagzeile im „Hamburger Fremdenblatt“ vom 10. Juni 1937. Damals und auch heute noch sind die Hamburger überrascht, denn das, was geplant war als „Führerstadt Hamburg“, hätte das Stadtbild grundlegend und für immer verändert. Bausenator Peter Ahrens und Reichsstatthalter Karl Kaufmann präsentierten vor über 79 Jahren die komplette Umgestaltung des Elbufers. Nach einer Ausschreibung gewann der Architekt Konstanty Gutschow den Wettbewerb und verkaufte seine Seele an einen Diktator, der plante, die ganze Welt nach seinen Wünschen umzugestalten. Doch es kam anders. Durch den Beginn des Zweiten Weltkrieges änderten sich die Prioritäten. Mit dem Führer-Sofortprogramm im Jahr 1940 begannen die Planung und der Bau von Luftschutzbunkern im Deutschen Reich. Die Architekten des Nationalsozialismus planten Großes, sachlich und reduziert. Der Ideologie entsprechend. Was prägte diese Stilepoche? Veränderte sie das Stadtbild von Hamburg? Was ist geblieben?

Geschichte?

Als vor wenigen Jahren, durch umfangreiche Bauarbeiten, in der City von Hamburg alte Steine, Mauern, sogar ganze Reste von Häusern gefunden wurde, ahnte niemand, dass die Geschichte neu geschrieben werden muss. Hamburg, entstanden aus der Hammaburg, stammte nicht aus den 8. Jhd. sondern wurde schon ein Jahrhundert früher gegründet. Wie zu der Zeit üblich waren Gotteshäuser der Mittelpunkt dieser neuen Gemeinschaften. Nicht hier in Hamburg. Wie bis in die heutige Zeit hinein, waren es Kaufleute die die Existenz dieser Stadt begründeten.

Kulinarisches?

Die „Hamburger Küche“ wird geprägt durch das umfangreiche Fisch Angebot aus Elbe und Nordsee. Zahlreiche Restaurants haben sich direkt am Wasser, dem heutigen Gebiet um den Fischereihafen, angesiedelt. Hier wurde früher der Fisch umgeschlagen. Ein altes Relikt aus dieser Zeit, der Schellfischtunnel, zeugt noch von dieser Zeit. Es war erstmalig möglich Fisch durch den Elbhang in die weite Welt zu transportieren.

Tipps für ihre Hamburg Reise!

Ihr Besuch in Hamburg ist geplant. Alles ist bereit. Die nächsten Tage gehören nur ihnen und sie möchten sich fallen lassen und einfach von dem „Sog dieser Stadt“ mitgerissen werden. Nur: Was ist los in Hamburg? Was bewegt diese Stadt? Veranstaltungen, Geheimtipps, Stadtleben, Restaurants, Konzerte, Märkte, Clubs, Kino. Schreiben Sie mir! Gemeinsam planen wir ihre unvergessliche Zeit in der schönsten Stadt der Welt!