Einträge von S. Latussek

Katastrophen- und Zivilschutz in Hamburg

Hamburg will sich beim Katastrophen- und Zivilschutz neu aufstellen. Dabei setzt die Stadt auf mehr Eigenvorsorge der Bürgerinnen und Bürger sowie auf Aufklärung im Schulunterricht. Sturmflut – das war jahrzehntelang die größte Sorge der Hamburger Katastrophenschützerinnen und -schützer. Die Pandemie, der Ukraine-Krieg, Cyberattacken und Unwetter wie im Ahrtal bringen neue Herausforderungen. Dafür müssen die Katastrophenstäbe […]

„Der Woche des Gedenkens“

20 Kinder und 28 Erwachsene wurden nur wenige Tage vor der Befreiung ermordet. Unter „Die Kinder vom Bullenhuser Damm“ sind sie in die Geschichte eingegangen. Als ich das erste Mal von ihnen hörte war ich unterwegs auf einer Stadtführung durch die Neustadt. Alle Teilnehmer waren betroffen und schockiert. Wie können Menschen, Männer und Väter, zu […]

„lost places“- Bunkeröffnung in der Eimsbütteler Straße 036

Liebe Interessierte von vergangenen und vergessenen Orten! Schon seit vielen Jahren biete ich Führungen durch die längst vergessene Welt der Hansestadt an. Durch die Unterwelt, welche sich still und verborgen unter unser aller Füßen befindet. Nicht nur die aktuelle politische Situation hat dazu geführt, dass einige von ihnen wieder in den Fokus geraten sind. Auch […]

„Ich glaube, dass der Film mit jeder Person etwas macht!“

The Zone of Interest – FSK 12 – 2023 – Krieg/Krimi -1 h 46 min Der Auschwitz-Kommandant Rudolf Höß und seine Ehefrau Hedwig realisieren auf einem direkt an die Lagermauer angrenzenden Grundstück ihre Vorstellung eines Traumlebens mit einer kinderreichen Familie, Haus und großem Garten. Als Rudolf nach Oranienburg versetzt werden soll, droht das mühsam aufgebaute […]

Der Vorleser – Schauspiel nach dem Roman Bernhard Schlink

Der Vorleser Schauspiel nach dem Roman Bernhard Schlink   Mit 15 begegnet Michael der deutlich älteren Hanna. Sie wird seine erste Geliebte, voller Zuwendung und Zärtlichkeit, aber auch schroff, reizbar und tyrannisch. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Bernhard Schlinks Roman wurde in […]

Restplätze „unterm Hafen“

Von einst 2.000 Schutzräumen gibt es heute noch 599 öffentliche Bunker in Deutschland. Das gab das Innenministerium kürzlich bekannt. Ein wenig mehr als eine halbe Millionen Menschen könnten hier Schutz finden, so die zuständige Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA).     Doch ist die Suche nach Bunkerplätzen der wirklich richtige Umgang mit dem Krieg in der […]

„Ganz normale Männer – der vergessene Holocaust“

Deutsche Polizisten im besetzten Osten. Sie sollen die deutsche Herrschaft sichern. Sie waren zuverlässig. Sie hatten einen besonderen Auftrag. Sie sollten Juden erschießen. Von Angesicht zu Angesicht.   Wie war der Massenmord möglich? Die Männer hätten nicht töten müssen! Sie hätten den Befehl verweigern können! Wer den Mut besaß sich zu verweigern, galt natürlich als […]

Seemannskirchen-Skandinavische Weihnachtsmärkte

Die skandinavischen Weihnachtsmärkte der Seemannskirchen sind in Hamburg seit vielen Jahren Tradition. Sie erfreuen sich bei Hamburgern und Touristen großer Beliebtheit. Skandinavische Weihnachten in Hamburg I m November können BesucherInnen in typisch nordischer Weihnachtsatmosphäre traditionelle Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten aus Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden genießen. Zudem werden auf den Skandinavischen Weihnachtsbasaren traditioneller Advents- und Weihnachtsschmuck, Textilien, schönes Kunsthandwerk, […]

„Längst überfällig!“-Grundstück geht zurück an die jüdische Gemeinde

1906 wurde die erste freistehende und damals größte Synagoge in Norddeutschland errichtet. Bis zur Nacht der Reichspogrome stand diese auf dem damaligen Bornplatz, in der Mitte der jüdischen Gemeinde bzw. „klein Jerusalem“ wie das Wohngebiet um das Grindel bezeichnet wurde. Mit der Zerstörung der Synagoge wurde auch das Grundstück der jüdischen Gemeinde genommen und das […]

Museum zeigt Beiträge zum Hamburger Bismarck-Denkmal

34 Meter ragt die kolossale Bismarck-Statue im Alten Elbpark in die Höhe. Ein Wettbewerb zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Denkmal ergab keinen Gewinner. Nun soll in Schulen und Ausstellungen darüber aufgeklärt werden. Hamburg (dpa/lno). Die Wettbewerbs-Beiträge für eine künstlerische Ergänzung des Bismarck-Denkmals werden von Mittwoch an bis zum 14. August im Museum für Hamburgische Geschichte gezeigt. […]