Dienstag  17. April 2018

Das Jordantal …

„Der Jordan ist ein Fluss im Nahen Osten. In der jüdischen Mythologie bildet der Jordan die Grenze des Königreichs Israel zu den anderen „Völkern“ nach der sogenannten Landnahme Kanaans.“

Wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Jordan

 

Subtropische Obstplantagen wohin das Auge reicht! Ohne die Nähe zum Fluss und eine ausreichende Bewässrung wäre diese Bepflanzung nicht möglich. Ich verstehe, dass sich der Nahostkonflikt nicht nur um Politik dreht. Es geht um viel mehr. Hier geht es um die Grundvoraussetzung für das Leben. Um Wasser.

Jüdische Siedlungen und palästinensische Dörfer auf der „Westbank“ (das Westjordanland) säumen  unseren Weg durch das Jordantal. Der Konflikt wird sichtbar.

 

Westbank – Der seit Mitte des vorigen Jahrhunderts weltweit gängigste Name für diesen Teil Palästinas ist die englische Bezeichnung West Bank, im Deutschen auch Westjordanland genannt.

Bildrechte: Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=590

 

und das Tote Meer

Im Toten Meer baden! Wer wollte dies nicht schon immer einmal? „Einfach bis zu den Knien ins Wasser gehen, in die Hocke gehen und sich fallen lassen“ sagte heute noch unser Reiseführer David. Hört sich ganz einfach an. ist es aber nicht! Gang, ganz vorsichtig habe ich mich hineinbegeben. Und was soll ich sagen? Es hat geklappt. Ein unglaubliches Gefühl. Sehr entspannend….bis ich einen Tropfen in die Augen bekam.